Wie bin ich denn jetzt zum Skifahen gekommen?

Tja, meine Eltern fahren auch Snowboard.

Die ersten Jahre sind sie immer alleine 5 Tage in den Ski-Urlaub gefahren und mit mir haben sie Tagesttouren nach Winterberg zum Schlitten fahren gemacht. Dann haben wir über den Behindertensportverband in NRW das Monoskifahren in der Skihalle in Neuss ausprobiert.

War auch schon toll.

Nach langer Suche sind sie auf die Seite Freizeit-PSO gestoßen.

Freizeit -PSO ist eine Skischule in Östereich im Ort Roormoos und bietet Kurse für Behinderte an, die das Skifahren erlernen wollen.              

Die Schüler bekommen immer Einzelunterricht.

Die Skilehrer/innen haben alle spezielle Ausbildungen und sind super cool.

Egal welche Behinderung jemand hat -- sie probieren es.

Seit 2012 fahre ich jetzt im März immer dort hin und habe am Tag 2x 2 Stunden Unterricfht im Bi-Ski. Aufgrund meiner geistigen Behinderung werde ich von dem Ski-Lehrer noch mit einem Seil abgesichert. Bei mir ist das Problem, dass ich evtl. mal nicht erkennen kann,

dass da ein Abhang ist.

Die Lehrer haben gleich gemerkt, dass ich es mit links und rechts nicht ganz so genau nehme, deshalb haben sie mir an meine Skistöcke ein blaues und ein rotes Tuch gebunden. Jetzt heißt es nicht mehr links und rechts sondern blau und rot.

Mittlerweile muss der Skilehrer aber nicht mehr so viel absichern.

Das Witzigste ist, dass meine Eltern jetzt auch Skifahren lernen müssen, damit sie mich demnächst alleine begleiten können.

Ich sag Euch, während ich nur die roten Pisten runter heitze, murmeln meine Eltern noch auf den blauen Pisten rum. Ob das mal was wird mit dem Begleiten ??

Toll sind  immer die gemeinsamen Pausen auf der Skihütte.

Gute Musik, Sonne und viele Leute. Einmal die Woche gehen wir dann auch zum Apresski. Da ist eine coole Hütte gegenüber unserem Hotel.

Schladming 2016

Hallo Leute. 

Wir waren natürlich auch dieses Jahr wieder in Schladming. 
Das Wetter war ganz nach dem Geschmack von Familie Schmitz. 
Sonne pur!!!! 
Unser Hotel hat auch erneut das Beste gegeben. Das Essen war spitzenmäßig.
Diesmal hatte ich einen neuen Skilehrer : Danilo , echt cooler Typ
Einen Tag sind mein Onkel Roland und meine Tante Kerstin zu Besuch gekommen.
Diesmal habe ich auch ein Video für Euch, so seht Ihr wie es aussieht, wenn ich mit dem Skilehrer unterwegs bin. Für die Aufnahme sind wir extra langsam gefahren.                Klickt einfach den Link an.https://youtu.be/oUckk-06jIo

Schladming 2015

Schön das Ihr weiter dabei seid:

Es war wieder einfach super. Wir hatten beste Pisten, tolles Wetter und hervorragendes Essen.

Mein Skileher Tom war ganz begeistert. Er hat mich einfach mal machen lassen.

Ich sollte so fahren, wie es mir gefällt. Das habe ich dann auch gemacht, ich habe die Kurven so gefahren, wie ich wollte. Tom fand es spitze!!

Dieses Jahr war auch ein alter Schulkollege ( Christian) mit seinen Erltern mit in Schladming. Er kann zwar laufen hat aber auch eine Behinderung. Er ist halt es was wackelig auf den Beinen. Christian hat sich auch Unterricht genommen.

Er hatte allerdings Skilehrerinnen. Ihr seht, den ersten habe ich schon angesteckt.

Diesmal waren wir nicht in der coolen Hütte gegenüber sondern rechts vom Hotel in einer Aprés-Skibar.

Da war richtig was los und die Musik war echt klasse.